Cool war sie wirklich: Die 77-jährige Schauspielerin Ingrid van Bergen. Sie ging keinem Streit aus dem Weg. Sie entschuldigte sich bei den Tieren, die sie essen musste. Sie schnauzte und lachte je nach Gefühlslage. Und dann betonte sie noch, dass sie im RTL-Dschungelcamp beweisen möchte, dass „alte Menschen nicht eingerostet seien“. Es klang glaubhaft. 

Gebetsmühlenartig beschwor sie: „Wir Alten lassen uns nicht unterkriegen, und wir lassen uns auch nicht ausrangieren.“ Und nach ihrem Sieg stellte sie für die Generation um die 70plus zufrieden fest: „Es ist ein gutes Zeichen für unsere Gesellschaft, dass auch die Älteren ernst genommen werden.“
Ihr Konzept (geriatrischer Appell) ist aufgegangen.

Lange galt ja Lorielle London als Favoritin, die das Camp aufmischte – während Ingrid van Bergen noch ihre Sachen verbummelte und ziemlich desorientiert wirkte.
Doch ihre brummige, resolute Art machte sie immer sympathischer.
Bald merkten viele Zuschauer: Die Frau war tough: energisch, konsequent und vor allem zielstrebig.

Ingrid van Bergen wollte ein Comeback. Nachdem die in den 50ern und 60ern erfolgreiche Schauspielerin 1982 aus dem Gefängnis kam (1977 hat sie im Affekt ihren Lebensgefährten Klaus Knaths erschossen), gelang ihr dies bis vor kurzem nicht. Nun aber hat sie hart und natürlich auch beachtlich gekämpft. Das war den Zuschauern die Krönung wert.
Aber war das ein Kampf für die ältere Generation? Oder war das nur ein perfektes Statement? Eine hübsche Mobilmachung?
Ingrid van Bergen jedenfalls will jetzt mit dem Titel als „Dschungelkönigin 2009“ Werbeeinnahmen oder Moderationsaufträge bekommen. Am liebsten würde sie für RTL eine Show moderieren. Oder es soll, wie sie es sich immer gewünscht hat, jemand eine Serie für sie schreiben. Oder oder ...

Und das ist das Bizarre an der Sache – denn genau das ist keineswegs repräsentativ für die Generation 70 plus. Sondern einfach nur typisch für alle (völlig unabhängig vom Alter), die durch und durch vom Ruhm beseelt sind.

Verfasst am 25.01.09, 19:28 Uhr
| Kommentare (7) | TrackBacks (0)

Kommentare

Respekt hat sie verdient! :)

Verfasst von: Drizzt | 27.01.09, 11:37 Uhr

 

Schön zum Affen hat sie sich gemacht.Wie tief muß man fallen um sich in solchen Sendungen zur Schau zu stellen.Ich glaube das es bessere und sinvollere Wege gibt um die ältere Generation zu repräsentieren.

Verfasst von: Ich mal eben | 29.01.09, 14:31 Uhr

 

Ich werde am 13.03.2009 achtzig Jahre alt und habe mir noch einen Notebooks gekauft und bin fleißig am lernen.Wir Alten sind doch nicht blöd.Also Kopf hoch Ingrid laß dich nicht unterkriegen.

Verfasst von: ingeborg armbrecht | 29.01.09, 15:41 Uhr

 

So ein stuß kann auch nur von RTL kommen.
Wie ..... müssen den die Zuschauer sein dort noch anzurufen für 50 Cent. Wegen dem ...... Dirk oder der abgewrakten
" Altstars " ???

Verfasst von: Phalebopb | 29.01.09, 15:53 Uhr

 

Ich staune das die Tierschutzverbände nicht auf die Barrikaden gehen. Eine Perversität die kaum noch zu toppen ist.Da werden lebendige Tiere vor der Kamera von abgetakelten (Stars) gegessen. Eine Schande ist das.Armes Deutschland

Verfasst von: Traugott der 1. | 29.01.09, 18:45 Uhr

 

ich fand Ingrid supernett. Musste aber die Show immer heimlich sehen, wenn mein WG-Kollege schlief.

Verfasst von: joerg | 31.01.09, 00:12 Uhr

 

So soll es sein. Auch alte Menschen haben das Recht, sich zum Vollidioten zu machen.

Verfasst von: Hinzfried | 16.06.09, 16:17 Uhr